Startseite > Veröffentlichungen > Quickborn > Nachrichten Archiv > Archiv 2016

Baugenossenschaft Adlershorst - Projekt Bahnhofstraße

Neubauprojekt der ADLERSHORST Baugenossenschaft eG. in der Innenstadt-Quickborn, Bahnhofstraße 25-31 (Nordseite)

Eine lange Durststrecke, die 2010 mit dem Abriss alter Wohngebäude begann und eine riesige Baulücke mitten im Zentrum von Quickborn geschaffen hat, wird bald zu Ende sein.

Nach langwieriger Suche nach einem geeigneten gewerblichen Mieter ist es der ADLERSHORST Baugenossenschaft eG. Norderstedt möglich, in Kürze eine Baugenehmigung zu beantragen und voraussichtlich noch in diesem Jahr auf ihrem Grundstück mit dem Bau eines Wohn- und Geschäftshauses zu beginnen.

Basis für das Bauplanungsrecht dieser Anlage bilden die Festsetzungen des Bebauungsplanes 77 der Stadt Quickborn aus dem Jahr 2004, der als Grundlage für die Umgestaltung der Innenstadt aufgestellt wurde. Dieser Plan beinhaltet u.a., dass Neubauten in den Erdgeschosszonen mit gewerblicher Nutzung z.B. Ladengeschäfte mit zentrenrelevanten Sortimenten, Schank-und Speisewirtschaften, Geschäfts- und Büroräumen auszustatten sind. In den darüber liegenden Geschossen können und sollen Wohnungen errichtet werden.

BV Quickborn-Bahnhofstrasse _ ADLERSHORST Baugenossenschaft eGEs sind bei der geplanten zwei-zeiligen Bebauung insgesamt 3 Baukörper vorgesehen, davon ein durchgehendes Gebäude vorne entlang der Bahnhofstraße, sowie 2 Einzelbaukörper im rückwärtigen Bereich parallel entlang der dortigen Grundstücksgrenze. Die Gebäude werden, genauso wie das nebenan stehende Arkadengebäude, 3-geschossig mit einem 4. Geschoss als Staffelgeschoss ausgebildet und Platz haben für ca. 57 Wohnungen, davon ca. 40 % öffentlich gefördert.
Im Erdgeschoss entsteht jeweils eine Fläche für Einzelhandel und eine Fläche für Dienstleistung (Kundencenter ADLERSHORST). Wegen der verkehrsgünstigen Lage des Grundstückes in der unmittelbaren Nähe von Bussen (Linien 194 und 594) und Bahn (AKN) sowie wegen des geförderten sozialen Wohnungsbaues wird ein geringeres Pkw-Stellplatz-Angebot von mindestens 42 Plätzen vorgesehen. Es wird in einer Tiefgarage realisiert, die auch Kunden der gewerblichen Nutzungen zur Verfügung stehen wird. Ausreichend viele Fahrradabstellplätze sind bereits jetzt schon im umgestalteten Straßenraum vorhanden.

So wird sich nicht nur der Anblick im Stadtbild positiv verändern, sondern auch gerade noch zur richtigen Zeit ein dringend benötigtes Wohnungsangebot geschaffen werden. Dafür ist die Stadt Quickborn der ADLERSHORST Baugenossenschaft eG. sehr dankbar. Außerdem wird der im Zentrum notwendige Nutzungsmix unterschiedlichster Nutzungsarten auch erheblich zur Belebung der Innenstadt beitragen.

 
PM 082/2016
Quickborn, 12.04.2016
Rückfragen bei Fachbereichsleiterin Friederike Lattmann unter 04106/ 611 260