Die Betriebsferien der Kita Zauberbaum wurden intensiv für den zweiten Abschnitt der Sanierungsarbeiten (im ersten Abschnitt wurden das Dach und die Fassade des Altbaues saniert) genutzt.

Zu den geplanten Maßnahmen gehörte der Anstrich von Teilen innerhalb der Gebäude als auch der Fassade des Neubaus. Tlw. wurden Fenster im Verbindungsgang zwischen den beiden Gebäudeteilen erneuert. Die Heizungszentrale für den Altbau war bereits im Mai getauscht worden. Die Heizungszentrale mit Warmwasserbereitung für den Neubau wurde in den Betriebsferien ausgetauscht.

Ein alter Schornsteinschacht konnte für einen Lastenaufzug auf die notwendige Größe erweitert und ausgebaut werden. Es steht noch an, das Mauerwerk im Dachgeschoss und aus dem Dach heraus zu erstellen, da der Aufzug seine letzte Station im Dachgeschoss hat, das als Lager dient. Danach kann dann auch das Dach geschlossen werden. Diese Arbeiten werden im September abgeschlossen und der Lastenaufzug wird voraussichtlich bis Ende des Jahres fertiggestellt sein.

Nicht vorhersehbar war die Reparatur einer Leckage im Bereich des Neubaus. Es gab ein Leck in der Heizungs- und Sanitärinstallation. Aber auch dieses Problem konnte durch den Einsatz aller Beteiligten und mit entsprechenden Interimslösungen bewältigt werden, so dass der Betrieb der Kita sichergestellt wurde.

Der Schaden konnte auf Verschleiß des Leitungsmaterials zurückgeführt werden. Die notwendigen Arbeiten zur Wiederherstellung der Gruppenräume dauern noch an und werden voraussichtlich im November abgeschlossen.

Auch durch die besondere Flexibilität der Erzieherinnen und Erzieher war es möglich, dass die vom Schaden direkt betroffenen Kindergarten-Gruppen im Bereich des Kindergartens untergekommen sind.

Für zwei dieser drei Gruppen wurde dazu übergangsweise eine Containeranlage mit zwei großen Gruppenräumen aufgestellt.

 
PM 167/2017
Quickborn, 14.09.2017
Rückfragen bei Fachbereichsleiter Helge Maurer unter 04106/ 611 172