Bahnsteigzugang Tanneneck


Bahnsteigzugang Tanneneck

Bahnsteigzugang Tanneneck

 
Am Bahnhof Tanneneck fehlt eine verkehrssichere Fußgängerquerung der Bahnstraße als Zugang zum Bahnsteig. Ein verkehrsplanerisches Problem, an dessen Lösung bereits seit geraumer Zeit gearbeitet wird.

Bedauerlicherweise konnte bislang noch keine Umsetzung erfolgen. Dies liegt unter anderem daran, dass sich eine Regelung in diesem Bereich unter anderem aufgrund der der eisenbahntechnischen Rahmenbedingungen sowie der Lage im Grenzbereich zur Gemeinde Ellerau als komplex erweist.

Die Stadt Quickborn selbst hat keine direkte eigene Handlungsmöglichkeit, da sie weder Träger der Straßenbaulast der Bahnstraße (Gemeinde Ellerau) noch des Bahnsteigzugangs (AKN) ist. Im Vorfeld hatte sich die Stadt Quickborn gemeinsam mit der Gemeinde Ellerau um eine kurzfristige Interims-Lösung bemüht und Ideen für eine Sprunginsel entwickelt, diese Lösung ist aber bei der AKN bzw. der Verkehrsbehörde Segeberg nicht auf Zustimmung gestoßen.

Da aber alle Beteiligten die Handlungsnotwendigkeit sehen, haben die Projektpartnern weiter nach einer Lösung gesucht. Die bestmögliche und sicherste Möglichkeit besteht in einer Ampel-Fußgängerquerung. Die Planung hierfür (eine sogenannte „Eisenbahn-Kreuzungs-Maßnahme“) wird aktuell von der AKN durchgeplant. Eine Vereinbarung über die finanzielle Aufteilung unter den Beteiligten muss erfolgen, hierfür hat die Ratsversammlung der Stadt Quickborn unlängst ihre Zustimmung erteilt.

Der Sachverhalt wird in der beigefügten Beschlussvorlage der Ratsversammlung im Detail ausgeführt.