Stellplatzsatzung


Am 12.05.2022 wird in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt über eine Stellplatzsatzung für die Stadt Quickborn beraten.

Die notwendige Anzahl von Stellplätzen wird durch die Landesbauordnung (LBO SH) in ihrer ab dem 01.09.2022 gültigen Fassung in § 49 (1) neu definiert. Demnach gilt im mehrgeschossigem Wohnungsbau die Anzahl von 0,7 Stellplätzen je Wohnung in der Regel als ausreichend; besteht eine günstige Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr, genügt die Anzahl von 0,3 Stellplätzen je Wohnung.

Kommunen haben die Möglichkeit, eine Stellplatzsatzung als Form der örtlichen Bauvorschrift zu erlassen, die dann verbindlich gilt. Die zukünftig anzunehmende Regelvermutung für den Stellplatzbedarf in Quickborn deckt den tatsächlichen Bedarf nicht ab. Quickborn weist über einen im Verhältnis hohen Pkw-Bestand aus, deshalb ist zu empfehlen, über eine Satzung realistische Werte zugrunde zu legen. Eine Stellplatzsatzung kann zudem auch Vorgaben über die verpflichtende Bereitstellung von Fahrradstellplätzen enthalten. Im Sinne der Förderung des Radverkehrs ist dies ein sinnvolles Mittel, um etwa den Bewohnerinnen und Bewohnern von Mehrfamilienhäusern gut erreichbare und ausreichend dimensionierte Abstellmöglichkeiten zu sichern.



Webseiten-ID: 18700