Beratungsangebote und Kontaktstellen


Beratungsangebote und Kontaktstellen

Für Fragen zum Coronavirus haben Bund, Land sowie der Kreis Pinneberg eine te­le­fo­ni­sche Hotline für Rat suchende Bürge­rin­nen und Bürger ein­ge­rich­tet.

Personen mit Atemwegserkrankungen, die zuvor in einem Risikogebietwaren oder Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten, sollten sich per Telefon an ihre Hausarztpraxis oder an die Tel.-Nummer 116 117 der KVSH wenden (auch außerhalb der Sprechzeiten).

  Bürgertelefon des Kreises Pinneberg
     Tel.: 04121/ 4502-5000 (Mo.-Do. von 8:00 bis 16:00 Uhr & Fr. von 8:00 bis 14:00 Uhr)
 
  Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
     Tel.: 0431/ 79 70 00 01
 
  Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums
     Tel.: 030/ 346 465 100
 
  Ärztlicher Bereitschaftsdienst
     Tel.: 116 117

   


Beratungsangebote/ Seelsorge

Die Schulsozialpädagoginnen der Quickborner Schulen bieten vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Krise seit dem 20.04.2020 eine telefonsiche Seelsorge an. Wenn Sie in dieser schweren Zeit mit jemandem über seelische Probleme sprechen wollen, nutzen Sie dieses Angebot.

  • Grundschule Mühlenberg, Kristina Bergholter, Telefon: 0176-49 47 54 31
  • Waldschule, Dorothee Knobeler, Telefon: 0176-49 47 54 25
  • Goethe-Schule, Anja Sellhorn, Telefon: 0163-77 70 70 9
  • Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, Swantje Eichhorn, Telefon: 01590-41 79 472
  • Elsensee-Gymnasium, Nadine Käbel, Telefon: 0176-34 78 34 33
  • Comenius-Schule, Helga van Ellen; Telefon:0176-34 78 34 32
Weitere Angebote:

  Telefonische Beratungsmöglichkeiten und Seelsorge in Quickborn
  Telefonische Beratung und Seelsorge - Fachstelle Prävention Ev.-Luth. Kirchenkreis


   


Jobportal für junge Menschen

Es gibt mehrere seriöse Internetplattformen, über denen sich freiwillige Helfer für den landwirtschaftlichen Bereich registrieren können, bzw. auf den sie zum Teil auch direkt Adressen von interessierten Arbeitgebern/innen erhalten. Umgekehrt können und sollten auch die suchenden Unternehmen unserer Region ihre Bedarfe baldmöglichst eintragen. Diese Portale kann ich Ihnen nennen:

Im Bereich der Pflege richtet die Pflegeberufekammer für Schleswig-Holstein derzeit einen „Pool“ an interessierten Freiwilligen ein. Pflegekräfte können sich unter Angabe ihrer Telefonnummer an pool@pflegeberufekammer-sh.de wenden. Wer Pflegekräfte sucht, schreibt eine E-Mail  unter Angabe der Telefonnummer an die Emailadresse hilfebedarf@pflegeberufekammer-sh.de.

Grundsätzlich für alle Stellensuchenden und Arbeitgeber steht die JOBBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung. Diese ist auf unserer Webseite www.arbeitsagentur.de oder über den direkten Link www.jobboerse.arbeitsagentur.de erreichbar. Hier ist es möglich nur nach aktuellen Stellenangeboten in allen Branchen zu suchen, aber auch ein eigenes Bewerberprofil einzustellen.