Bürgerbrief des Bürgermeisters November 2019 (2)


Bürgerbrief 2019-11_2

Liebe Quickbornerinnen und Quickborner,

das muss doch mal gesagt werden!

Lieber Eulenring, herzlichen Dank für die jährliche Organisation des Quickborner Weihnachtsmarktes in den vergangenen Jahren! Lange Zeit wurde der Weihnachtsmarkt immer vom Eulenring durchgeführt. Das bedeutete jedes Jahr einen Kraftakt an Organisation und persönlichem Einsatz. Nun wurde diese Aufgabe weitergegeben und wir möchten uns beim Eulenring ganz herzlich für viele schöne Weihnachtsmärkte bedanken. Doch Quickborn ohne Weihnachtsmarkt? Das ist undenkbar! Deshalb ist die Freude groß, dass die Stadtwerke Quickborn und die Stadtverwaltung diese Aufgabe übernommen haben, um den Weihnachtsmarkt zu erhalten. Das Besondere am Quickborner Weihnachtsmarkt ist, dass die Erlöse dem Quickborner Kinderhilfswerk zugute kommen. Eine wichtige Einrichtung, die Kinder unterstützt, die gerade Hilfe benötigen. Mit diesem Geld wird viel Gutes bewirkt - daher sind Sie eingeladen, am 8. Dezember zwischen 11 und 18 Uhr den diesjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz zu besuchen. Für weihnachtliche Stimmung sorgen verschiedene Stände, ein Kinder-Aktionszelt, Tannenbaumverkauf und tolle Live-Musik. Auch der Weihnachtsmann hat sein Kommen zugesagt.

Standort Polizeiwache

In Quickborn sind sich alle einig - die Polizei gehört ins Zentrum!  Ich habe mich massiv dafür eingesetzt, dass die Polizeiwache wieder in der Stadtmitte angesiedelt wird. Mit dem Land wurde deshalb nach Standortalternativen zur Polizeiwache im Gewerbegebiet in Quickborn-Heide gesucht. Das ist wegen der besonderen Anforderungen an eine Polizeistation gar nicht so einfach. Nun gibt es eine konkrete Planung im Herzen der Stadt: Ein unbebautes Grundstück der Stadtwerke an der Marktstraße, gleich im Anschluss an die Ecke Kieler Straße, steht für eine Bebauung zur Verfügung. Dort könnte die Polizeiwache stationiert werden. Hierfür muss der Bebauungsplan geändert werden. Darüber wird am 4. Dezember 2019 im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt in öffentlicher Sitzung diskutiert.

Beschwerdehotline zu Fluglärm nutzen

Fluglärm und kein Ende in Sicht. Das nervt und es belastet die Betroffenen in Quickborn und Umgebung über Gebühr! Auch wenn die Entwicklung der Flugbewegungen insgesamt etwas rückläufig ist, haben die nächtlichen Flugbewegungen zwischen 22 und 6 Uhr weiter zugenommen. Vielen reicht es schon lange und sie machen von ihrer Beschwerdemöglichkeit Gebrauch. Das ist gut so, denn je mehr Rückmeldungen an den Flughafen gehen, dass die Betroffenen wegen des Fluglärms nachts nicht ungestört schlafen können, desto besser. Wer stumm vor sich hinleidet, bewirkt nichts. Nur wer sich meldet, wird auch gehört. Auf der Homepage der Stadt Quickborn gibt es unter der Rubrik Leben in Quickborn, Umwelt auch den Link Fluglärm. Dort gibt es Informationen zur Beschwerdehotline und einen Link zum Fluglärminformationstool "TraVis". Darüber erhalten Sie genaue Daten zu Flügen, über die Sie sich beschweren wollen.

Neues Video

Wussten Sie, dass der bekannte NDR-Moderator Carlo von Tiedemann in Quickborn lebt? Das ist doch mal eine Type, oder? Ein Urgestein beim NDR, den nicht nur der Norden als Radiomoderator kennt, sondern der deutschlandweit auch im Fernsehen bekannt geworden ist. Für eine kürzlich gedrehte Videobotschaft war er zu Gast im Rathaus und hat ausführlich aus seinem Leben berichtet. Er hat viel erlebt und viel zu erzählen. Und das auch noch äußerst interessant! Der Beitrag ist spannend, kurzweilig und sehr unterhaltsam - schauen Sie sich die Videobotschaft mit Carlo von Tiedemann doch an unter www.quickborn.de

 
Ihr Bürgermeister
Thomas Köppl