Startseite > Veröffentlichungen > Quickborn > Presseinformationen

Kein Beschluss über eine Veränderungssperre an der Kieler Straße - Eigentümer lenkt ein

Auf der Sitzung der Ratsversammlung am 25.02. war ein Beschluss über eine „Veränderungssperre“ für den Bereich eines Bebauungsplans an der Kieler Straße auf der Tagesordnung. Es handelte sich dabei um den „Bebauungsplan 109“ für das Gebiet zwischen Wiesengrund und Marienweg, der sich derzeit im Aufstellungsverfahren befindet. Durch die Veränderungssperre sollte verhindert werden, dass im Plangebiet während des laufenden Verfahrens neue Gebäude errichtet werden, die den Zielen des Bebauungsplans widersprechen. Ein entsprechender Bauantrag für ein Grundstück im Plangebiet hatte zur Beurteilung bereits vorgelegen.

Kurz vor der Sitzung der Ratsversammlung hat der Eigentümer des Grundstücks eine geänderte Planung bei der Bauaufsicht eingereicht, mit der er den Anforderungen aus den Bebauungsplanzielen Genüge leisten will. Der ursprüngliche Bauantrag war damit vom Tisch. Da daher keine Notwendigkeit mehr dazu bestand, hat die Ratsversammlung von einem Beschluss über die Veränderungssperre abgesehen.

Jetzt wird geklärt, ob der neue Bauantrag mit den Zielen des Bebauungsplans übereinstimmt und somit im laufenden Planverfahren genehmigungsfähig ist.


PM 045/2019
Quickborn, 27.02.2019
Ansprechpartner für diese Bürgerinfo: Herr Thermann, Tel.: 04106/ 611-260