Startseite > Veröffentlichungen > Quickborn > Presseinformationen

Recyclingmüll-Annahme an der Güttloh

Die GAB plant neben anderen Standorten im Kreis Pinneberg eine Wertstoff-Annahmestelle an der Güttloh in Quickborn

Durch kürzlich in den Medien dargestellte Berichte zur geplanten Einrichtung eines Recyclinghofes in Wedel und einer geplanten Wertstoff-Annahmestelle in Quickborn, ist es zu Mißverständnissen über Art und Umfang der Annahmestelle in Quickborn gekommen.

Uwe Scharpenberg, Fachbereichsleiter im Rathaus Quickborn weist darauf hin: „Für Quickborn ist derzeit eine ca. 700 qm große Fläche an der Güttloh im Gespräch, die 6 Container aufnehmen könnte. Diese Container sollen nach aktueller Planung zunächst an 5 Tagen in der Woche morgens aufgestellt und mittags wieder entfernt werden“.

Einer oder zwei dieser Container werden mit einer Pressvorrichtung ausgestattet sein, um die angenommenen Stoffe zu komprimieren. Es geht um Sperrmüll, Grünabfall und Elektroschrott. Je nach Inanspruchnahme wird zu prüfen sein, ob ein fünftägiges Angebot der Nachfrage entspricht oder Anpassungen erforderlich sind. Im 14-tägigen Rhythmus soll zusätzlich Samstags Grünabfall angenommen werden.

Bürgermeister Thomas Köppl bewertet die Recycling-Annahmestelle als überaus positiv. „Dieses zusätzliche ortsnahe Angebot wird mit Sicherheit gut angenommen und an der Güttloh wird es eine Verbesserung der derzeit anzutreffenden Situation bringen, weil Verschmutzung und Papierflug durch Kontrolle und regelmäßige Reinigung reduziert werden können. Der Standort ist geeignet. Der Bereich Güttloh ist Gewerbegebiet“.

Vermutungen über eine unzumutbare Belastung der Verkehrssituation und zur Lärmbelastung wiederspricht Köppl. „Schon jetzt werden die vorhandenen Container vielfach von Bürgerinnen und Bürgern aufgesucht, die wegen des Besuches der Geschäfte an der Güttloh ohnehin dorthin fahren. Die zu erwartende Steigerung von Zu- und Abfahrten wird nach meiner Einschätzung keine unannehmbare Belastung im Bereich der Kreuzung mit der Kieler Straße ergeben“.

 
PM 127/2019
Quickborn, 16.07.2019
Ansprechpartner für diese Bürgerinfo: Herr Scharpenberg, Tel.: 04106/ 611-231