Stand-up Training® - Weiterbildung zum Stand-up Trainer*in® in Quickborn


PM 2019-208_4

Mobbing ist in Schulklassen ein weitaus häufiger verbreitetes Phänomen als direkte Gewalt unter Kindern und Jugendlichen. Aber gerade zur Unterstützung der Opfer gibt es kaum Angebote.

Notwendig ist die Aufarbeitung im Rahmen eines geschützten Gruppensettings mit anderen Betroffenen zur Wiedererlangung von Handlungskompetenz und Stärkung des Selbstwertgefühls.

Begleitende Elternarbeit soll die positive Entwicklung der SchülerInnen fördern. Die Stadtjugendpflege Quickborn bietet zusammen mit dem "Wendepunkt Elmshorn (Fortbildungszentrum)" 2020 wieder die Weiterbildung zum Stand-up Trainer*in® an (siehe hierzu auch Flyer). Zielgruppe sind u.a. Lehrkräfte, Erzieher*innen, Jugendarbeiter*innen, Schulsozialarbeiter*innen.

Die Weiterbildung wird zertifiziert und findet in 2 Blöcken statt, die insgesamt zu besuchen sind.

Ziel der Weiterbildung ist es vor allem, weitere Fachleute zu befähigen/zu ermutigen, Opfer von Schüler-Mobbing professionell zu unterstützen - durch Einzelinterventionen bis hin zur Möglichkeit, ein Stand-up Training für Gruppen anzubieten. Die ausgebildeten Trainerinnen und Trainer könnten anhand dieser Qualifikation bedarfsgerecht eine für ihr Arbeitsumfeld passende Intervention einzeln oder in einer Gruppe einleiten.

Termine:

12. bis 14. Februar 2020 sowie 18. bis 20. Februar 2020, täglich in der Zeit von 10:00 bis ca. 16.00 Uhr
Ort: Haus der Jugend Quickborn, Ziegenweg 3
Kosten: 450,-- € (inkl. Material, Getränke, ohne Verpflegung)

Die verbindliche Anmeldung nimmt die Stadtjugendpflege Quickborn, Birgit Hesse, schriftlich (auch per Mail) entgegen.

Evtl. kann Bildungsurlaub geltend gemacht werden, dazu bitte bei der Stadtjugendpflege nachfragen.


PM 208/2019 | Quickborn, 14.11.2019