Stadtverwaltung Quickborn - Ausbildungsstart 2020


PM 2020-133

Im August 2020 haben Antonia Umlauf (20), Natascha Wetzel (23), Emilie Eilers (19), Theresa Ladewig (19) und Noelle Griesbach (19) ihre Ausbildung bei der Stadt Quickborn begonnen. Nach intensivem Kennenlernen von Verwaltung und Einrichtungen der Stadt starten sie nun richtig durch.


Fünf neue Auszubildende bei der Stadt Quickborn

Die ersten beiden Wochen verbrachten die Nachwuchskräfte gemeinsam, bevor sie ihren Aufgabengebieten zugewiesen wurden. Die Einführungswochen dienten dazu, sich gegenseitig kennenzulernen und erste Eindrücke von den Arbeitsabläufen der Stadtverwaltung zu gewinnen. In verschieden Vorstellungsrunden haben die Fachbereiche ihre Themenschwerpunkte vorgestellt. Zusätzlich absolvierten die neuen Kolleginnen auch erste Schulungen und lernten die papierlose Verwaltung näher kennen.


Die Nachwuchskräfte hatten auch ausreichend Gelegenheit, sich mit Quickborn und der näheren Umgebung vertraut zu machen. Weiterhin wurden die Bürgerbüros in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Hasloh, Bönningstedt und Ellerau besucht. Ein Ausflug ins Himmelmoor rundete das umfangreiche Einführungsprogramm ab. 

Die Auszubildenden Eilers, Umlauf und Wetzel werden in drei Jahren zur Verwaltungs-fachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung ausgebildet. Diese Ausbildung findet überwiegend vor Ort in der Stadtverwaltung statt. Berufsbegleitend wird Fachtheorie in der Beruflichen Schule des Kreises Pinneberg sowie im Blockunterricht an der Verwaltungsakademie in Bordesholm vermittelt. In den Fachbereichen Einwohnerservice, Tiefbauten und Bildung, Jugend und Kultur sammeln die neuen Kolleginnen inzwischen erste Erfahrungen.

Frau Ladewig absolviert ein duales Studium „Allgemeine Verwaltung/Public Administration“ an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz bei Kiel. Dieses dreijährige duale Studium gliedert sich in insgesamt 24 Monate Fachtheorie an der Fachhochschule und insgesamt 12 Monate Berufspraktika bei der Stadt Quickborn. Die an der Fachhochschule erlernten Fähigkeiten sollen in den praktischen Trimestern bei der Stadtverwaltung Quickborn angewendet und vertieft werden. Während des theoretischen Studiums haben die Studierenden die Möglichkeit, Schwerpunkte für ihre spätere praktische Arbeit zu setzen.  

Die Stadtbücherei Quickborn freut sich, mit Frau Griesbach in diesem Jahr wieder eine Auszubildende zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Bibliothek begrüßen zu können. Die dreijährige Ausbildung findet hauptsächlich in der Stadtbücherei der Stadt Quickborn statt. Neben der praktischen Ausbildung  vor Ort werden die theoretischen Inhalte an der Beruflichen Schule Anckelmannstraße in Hamburg vermittelt.

BU: (v.l.n.r.) Natascha Wetzel, Noelle Griesbach, Antonia Umlauf, Theresa Ladewig und Emilie Eilers

 
Pressemitteilung vom 11.09.2020