Stadtbücherei: zurück zu Call & Collect


Aufgrund der neuen Landesverordnung zur Corona-Bekämpfung dürfen Bibliotheken ab Montag, den 17. Mai nur noch mit frischem negativem Test und entsprechendem Nachweis betreten werden. Das bedeutet, dass Bibliotheken – trotz sinkender Inzidenzen und anders als andere Einrichtungen – einen Schritt zurückgehen und verstärkte Einschränkungen umsetzen müssen.

Bisher war zum Betreten der Stadtbücherei Quickborn kein Test-, Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich. Seit einigen Wochen konnten Besucherinnen und Besucher nach Terminvereinbarung die Stadtbücherei betreten, selbstständig Medien aussuchen und sich in den Räumlichkeiten frei bewegen – ohne Nachweis eines negativen Tests, der vollständigen Impfung oder Genesung. Der mit der neuen Landesverordnung entstehende erhebliche Aufwand ist weitaus größer als der Nutzen. Deshalb bietet die Stadtbücherei – wie viele andere Bibliotheken im Land auch – wieder nur den Call & Collect-Service an.

Wer ab Montag den Call & Collect-Service nutzen möchte, kann telefonisch unter 04106-658001 seine Wünsche durchgeben und einen Abholtermin vereinbaren. Auch per E-Mail ist eine Bestellung möglich unter stadtbuecherei@quickborn.de. Bitte unbedingt mit Angabe der Büchereiausweis-Nummer und der Telefonnummer! Zum verabredeten Zeitpunkt liegen die gewünschten Medien fertig verbucht zur kontaktlosen Übergabe an der Tür der Stadtbücherei bereit. Bei dieser Gelegenheit können auch Medien wieder zurückgegeben werden. Für diese kontaktlose Übergabe ist selbstverständlich kein Nachweis eines negativen Tests erforderlich.  

Nutzungs-Voraussetzung ist ein Büchereiausweis der Stadtbücherei Quickborn. Pro Bestellung können bis zu 10 Medien bearbeitet werden. Das Verzeichnis der verfügbaren Medien ist unter www.stadtbuecherei-quickborn.de zu finden.

Die Stadtbücherei erhebt keine Versäumnisgebühren, solange sie nur eingeschränkt für die Besucher und Besucherinnen da sein kann. Unabhängig von diesem Angebot steht auch die Onleihe zwischen den Meeren rund um die Uhr mit einer umfangreichen Auswahl an E-Medien zur Verfügung.

 
Pressemitteilung vom 18.05.2021