Die „Lesereise Schleswig-Holstein“ gastiert mit Anja Marschall in der Stadtbücherei


„Literarische Begegnungen quer durchs Land“ – unter diesem Motto bereisen noch bis Oktober rund 50 Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus den unterschiedlichsten Winkeln Schleswig-Holsteins mit der Lesereise Schleswig-Holstein Dörfer, Städte und Regionen zwischen Nord- und Ostsee. Ob Krimi, Heimatroman, Graphic Novel oder zeitgenössische Wortkunst, ob ernsthaft, albern, rührselig oder poppig - bei der Lesereise ist alles dabei. Die Lesereise Schleswig-Holstein ist ein Kooperationsprojekt des Büchereivereins Schleswig-Holstein e.V., des Landesverbands der Volkshochschulen Schleswig-Holstein e.V. und des Landeskulturverbands Schleswig-Holsteins e.V. im Rahmen des Programms „Neustart Literatur“ des Deutschen Literaturfonds e.V. Alle Informationen zum Projekt finden sich auf https://lesereise.sh.


Bürgerinfo Nr 157 Anja Marschall_03

In Quickborn veranstaltet die Stadtbücherei in Kooperation mit der Buchhandlung Theophil am Mittwoch, 29. September um 19:00 Uhr in der Stadtbücherei Quickborn, Bahnhofstraße 100, eine Lesung mit Anja Marschall. Der Eintritt ist frei, eine verbindliche Reservierung unter Telefon 04106-658001 ist erforderlich. Entsprechend der Regeln zum Schutz vor Corona dürfen nur Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete mit entsprechendem Nachweis teilnehmen.

Die Autorin liest aus ihrem historischen Kriminalroman „Tod in der Speicherstadt“, der 1896 in Hamburg spielt. Der Sohn des wohlhabenden Kaffeehändlers Bellingrodt wird tot in der Elbe gefunden. Als Kommissar Hauke Sötje den Eltern die traurige Nachricht überbringt, gerät er in ein gefährliches Geflecht aus Macht, Gier und falscher Liebe. Zu allem Überfluss bittet ihn seine Verlobte Sophie, eine vermisste junge Frau und ihr Kind in der Stadt zu finden. Man hatte die beiden zuletzt vor der Villa der Bellingrodts gesehen.


Die gebürtige Hamburgerin Anja Marschall lebt seit vielen Jahren mit ihrer Familie im Westen Schleswig-Holsteins, wo sie als Journalistin und Autorin arbeitet. Sie initiierte den ersten Krimipreis für Schleswig-Holstein, ist Mitglied im Syndikat sowie Vizepräsidentin der Mörderischen Schwestern. »Tod in der Speicherstadt« ist ihr vierter Hauke-Sötje-Krimi.

 
Pressemitteilung vom 14.09.2021