Radverkehrskoordinatorin der Stadt Quickborn


Radfahren soll in Quickborn gefördert werden. Die Politik hat einstimmig ein Radverkehrskonzept beschlossen, zu dessen Umsetzung in den kommenden Jahren zahlreiche größere und kleinere Maßnahmen auf den Weg gebracht werden sollen.

Dabei müssen innerhalb der Verwaltung zahlreiche Aufgabenbereiche zusammengeführt werden. Neben den notwendigen Baumaßnahmen sind auch verkehrsrechtliche Fragen abzustimmen, eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit soll die Umsetzung flankieren und durch eine Abstimmung mit Förderstellen und der Koordination im kommunalen Netzwerk „RadSH“ sollen die Interessen der Stadt optimal vertreten werden.

Damit die Fäden innerhalb der Verwaltung dazu in einer Hand zusammenlaufen, wird die langjährige Stadtplanerin Sabine Bönning aus dem Fachbereich Stadtentwicklung zur Radverkehrskoordinatorin ernannt.

Ansprechpartner für diese Bürgerinfo: Herr Thermann, Tel.: 04106 / 611-260

Quickborn, 12.10.2021