Presseinformation der Stadtwerke Quickborn GmbH und Stadt Quickborn: Quickborner Weihnachtsmarkt 2021 findet nicht statt


Nach Abwägung der aktuellen Entwicklung rund um die Pandemie ist der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr abgesagt worden

Aufgrund erneut steigender Infektionsraten bei der COVID-19-Pandemie fällt der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt aus. Diese Entscheidung haben die Stadt Quickborn und die Stadtwerke Quickborn gemeinsam getroffen. Die bei Groß und Klein beliebte Veranstaltung hätte am 5. Dezember stattfinden sollen.

„Wir hatten gehofft, dass es klappt. Doch wie schon im letzten Jahr geht die Gesundheit der Besucher und Marktteilnehmer vor. Wir dürfen einfach kein unnötiges Risiko eingehen“, bekräftigt Quickborns Bürgermeister Thomas Köppl.

Stadtwerke spenden

Trotz eines wohlüberlegten Hygienekonzeptes, das die 3G-Regel vorsah und gegebenenfalls auf 2G erweitert worden wäre, wollen die Stadt und die Stadtwerke alle Unwägbarkeiten ausschließen. „Es tut mir insbesondere für die Ausstellenden und ihre Planungen leid. Wenn die Absage aber dazu beiträgt, auch nur eine Infektion zu verhindern, haben wir im Sinne aller richtig gehandelt“, so Dr. Panagiotis Memetzidis, Geschäftsführer der Stadtwerke Quickborn.

Um dem Kinderhilfswerk Quickborn e.V. die eingeplanten Einnahmen aus ihrer Tombola zu sichern, spenden die Stadtwerke Quickborn dem Verein den Gegenwert des Losverkaufs in Höhe von 4.000 Euro. Das Kinderhilfswerk verwendet die Erlöse aus der Weihnachtsmarkt-Tombola erfahrungsgemäß für seine wohltätigen Aufgaben.

Ansprechpartnerin: Vivian Diekmann, Tel. 04106 / 616-611, E-Mail: VDiekmann@stadtwerke-quickborn.de

Quickborn, 22.11.2021