NDR: Abgeholzter Wald in Quickborn - Das Aufforsten lässt auf sich warten


Vor einem Jahr wurde in Quickborn im Kreis Pinneberg ein 1,8 Hektar großes Waldstück illegal gerodet. Eigentlich hätte der Wald bis Ende dieses Jahres wieder aufgeforstet sein sollen - passiert ist aber nicht viel.

Eine Hamburger Immobiliengesellschaft hatte die Rodung Ende vergangenen Jahres ohne Genehmigung veranlasst - nach eigenen Angaben ein Versehen. Obwohl das zuständige Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) eine Wiederaufforstung bis Ende dieses Jahres festgelegt hatte, ist die Aufforstung bislang nicht abgeschlossen, bestätigte auch die Anwohnerin Sarah Ellhoff. "Da wurden Mulcharbeiten gemacht und der Zaun steht, wir waren überrascht, dass überhaupt noch was passiert ist in diesem Jahr."

Wenn Sie wissen wollen, wie es am Birkenweg weiter geht und was das LLUR zur Aufforstung sagt, klicken Sie bitte hier (Weiterleitung zum Artikel auf ndr.de).

Text: Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Quelle: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Abgeholzter-Wald-in-Quickborn-Das-Aufforsten-laesst-auf-sich-warten,aufforstung128.html

Quickborn, 30.12.2021


Webseiten-ID: 17990