Sturmschäden im Wald - Aufräumarbeiten im städtischen Wald und im Privatwald starten


2022 Windwurf Quickborn

Die Spuren der Sturmtiefs „Ylenia“ und „Zeynep“ vom Februar 2022 sind in manchen Wäldern Quickborns noch deutlich zu sehen. Ende dieser Woche jedoch beginnt die Aufarbeitung der Sturmschäden im städtischen Wald und auf mehreren Privatwaldflächen.

Zuerst kommen Motorsägen zum Einsatz. Anschließend wird eine Holzerntemaschine (Harvester) die geschädigten Bäume fällen. Rückefahrzeuge holen das verkaufsfähige Holz aus dem Wald und legen es abfuhrbereit ab.

Die Maßnahmen werden koordiniert durch den Bezirksförster für Itzehoe/Pinneberg der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein.


 
Pressemitteilung vom 12.05.2022


Webseiten-ID: 18710