Radverkehrskonzept


Radverkehrskonzept

leisure-373859_1920_Antranias_pixabay

Quickborn bietet in Bezug auf die Topographie und die Stadtgröße sehr gute Voraussetzungen für einen starken Radverkehrsanteil. Das bestehende Radwegenetz ist aber verbesserungsbedürftig: bestehende Radwege entsprechen nicht heutigen Qualitätsanforderungen und teilweise fehlen attraktive Verbindungen auch gänzlich, etwa zwischen Quickborn-Heide und Quickborn-Ort.

Die Stadt Quickborn hat sich die Förderung des Radverkehrs zum Ziel gesetzt. Aktuell wird ein Radverkehrskonzept erarbeitet, auf dessen Grundlage Maßnahmevorschläge und -priorisierungen vorgenommen werden sollen.


Die Ergebnisvorschläge der Gutachter wurden am 19.05.2021 im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) vorgestellt.

Der Abschlussbericht wird aktuell ausgearbeitet. Das Konzept soll nach der Sommerpause im ASU beraten und beschlossen werden.


19.05.2021: Das neue Radverkehrskonzept: