Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten


Ausbildung

Eine aufregende und abwechslungsreiche Ausbildung erwartet dich bei der Stadtverwaltung Quickborn

Bürgerinnen und Bürger informieren und beraten, das Stadtbild mitgestalten, Abwicklung vom Zahlungsverkehr, Besichtigung von Baustellen im Außendienst, Protokollführung bei Sitzungen, Einstellung von neuem Personal klingen für dich nach spannenden Aufgaben im Arbeitsalltag? Dann wartet auf dich eine attraktive Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Quickborn.

Mit Aufgeschlossenheit, Flexibilität und Hilfsbereitschaft kannst du deinen ganz persönlichen Beitrag zu einer bürgernahen und modernen Verwaltung leisten.


Auszubildende Antonia Umlauf

„Das Einführungsprogramm hat mir einen super Start in die Ausbildung ermöglicht. Die Stadtverwaltung Quickborn legt großen Wert auf Zusammenhalt, denn nur wer sich wohl fühlt, kann 100% geben.“

- Auszubildende Antonia Umlauf

Berufsbild – Was erwartet mich?

Während der Ausbildung durchläufst du die verschiedenen Fachbereiche der Stadtverwaltung Quickborn, um die Aufgaben sowie die Strukturen der Stadtverwaltung kennenzulernen.


Zum Beispiel kümmerst du dich im Fachbereich Bürgerdienste um die Bewilligung von Sozialleistungen oder um neue Personalausweise. Im Fachbereich Öffentliche Sicherheit bist du unter anderem für die Genehmigung von Veranstaltungen (z. B. Eulenfest, Osterfeuer)  und die Einhaltung des Tierschutzes zuständig. Die Planung von Spielplätzen, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sowie Ausstattung von Schulräumen gehören zu deinen Aufgaben im Fachbereich Bildung, Jugend, Kultur.


Die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten im öffentlichen Dienst bietet dir die Möglichkeit, später einen vielseitigen und krisensicheren Beruf auszuüben.

Voraussetzungen – Was soll ich mitbringen?

Für die Ausbildung ist die mittlere Reife oder ein höherer Schulabschluss empfehlenswert. Ein sehr guter Hauptschulabschluss ist ausreichend.


„Mir gefällt an der Ausbildung besonders, dass ich alle Fachbereiche einmal durchlaufe und kennenlerne. Dadurch erhalte ich einen super Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Stadtverwaltung. Der Beruf der Verwaltungsfachangestellten ist definitiv viel mehr als man denkt.“

- Auszubildende Emilie Eilers

Ablauf der Ausbildung – Wie verläuft die Ausbildung?

Die Ausbildung beginnt jeweils zum 01. August und dauert drei Jahre. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildung von sechs Monaten möglich.

Auszubildende Emilie Eilers

Die praktische Ausbildung erfolgt in den verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung Quickborn. An der Beruflichen Schule des Kreises in Pinneberg erfolgt an ein bis zwei Tagen in der Woche die theoretische Ausbildung. Hier werden u.a. Kenntnisse im privaten und öffentlichen Recht sowie Grundzüge der Haushaltsführung vermittelt. Weitere Informationen findest du unter www.bs-pinneberg.de.


Auszubildender Nils Hoppe-Kossak

„Was mich nach der Ausbildung erwartet? Mich erwartet ein sicherer und spannender Berufseinstieg als Verwaltungsfachangestellter. Während der Ausbildung habe ich einen guten Überblick über die vielseitigen Tätigkeiten innerhalb der Verwaltung bekommen. Nach der Ausbildung habe ich nicht nur die Möglichkeit, mein Aufgabengebiet nach meinen Stärken und Interessen anzupassen, sondern kann mich auch beispielsweise durch den zweiten Angestelltenlehrgang für höherwertige Tätigkeiten qualifizieren.“

- Auszubildender Nils Hoppe-Kossak


Zusätzlich zum Berufsschulunterricht erfolgt der Einführungs- und Abschlusslehrgang an der Verwaltungsakademie in Bordesholm.

Der Einführungslehrgang (sechs Wochen) findet am Anfang des zweiten Ausbildungsjahres statt. Dieser wird mit der Zwischenprüfung abgeschlossen. Der im dritten Ausbildungsjahr stattfindende Abschlusslehrgang (zehn Wochen) endet mit der Abschlussprüfung. Die Auszubildenden wohnen während der Lehrgänge im Internat der Verwaltungsakademie Bordesholm.

Nähere Informationen über die Verwaltungsakademie in Bordesholm findest du unter www.vab-sh.de.


Geld- und soziale Leistungen – Was verdiene ich?

Die Ausbildungsvergütung beträgt zurzeit:

  • Ausbildungsjahr 1.018,26 € brutto
  • Ausbildungsjahr 1.068,20 € brutto
  • Ausbildungsjahr 1.114,02 € brutto
  • Ausbildungsjahr 1.177,59 € brutto

Eine Jahressonderzahlung ("Weihnachtsgeld") wird im November gezahlt.


„DIGITALISIERUNG wird bei der Stadt Quickborn großgeschrieben. Durch meine Ausbildung habe ich nicht nur die Chance, ein Teil des Digitalisierungsprozesses zu sein, sondern lerne auch gleich die Verwaltungsabläufe einer modernen Verwaltung kennen.“

- Auszubildende Natascha Wetzel

Berufsaussichten – Wie sind meine Berufsaussichten?

Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung werden die ausgelernten Verwaltungsfachangestellten für min. ein halbes Jahr übernommen.

Auszubildende Natascha Wetzel

Die Erfahrungen der Vergangenheit haben gezeigt, dass die ehemaligen Auszubildenden dauerhaft bei der Stadtverwaltung Quickborn integriert wurden.

Für lernwillige, aufgeschlossene und leistungsbereite Verwaltungsfachangestellte besteht die Möglichkeit, durch den Angestelltenlehrgang II den Abschluss Verwaltungsfachwirt/in zu erreichen, um höherwertige Tätigkeiten wahrnehmen zu können.


Bewerbungsverfahren – Wie kann ich mich bewerben?

Eine Stellenausschreibung erfolgt in der Regel im September/Oktober auf der Internetseite der Stadt Quickborn und in den regionalen Zeitungen.

Für weitere Auskünfte oder Fragen, kannst du gerne eine E-Mail an personal@quickborn.de senden.


Gruppenfoto bewirb dich jetzt