Brücke Ulzburger Landstraße


Brücke Ulzburger Landstraße: Ampellösung

Die Brücke Ulzburger Landstraße stellt für die Verkehrsplanung Quickborns ein großes Problem dar. Sie ist aufgrund ihrer schmalen Fahrbahnbreite und des fehlenden Rad- und Fußgängerwegs ein Nadelöhr zwischen Quickborn-Ort und Quickborn-Heide.

Im Radverkehrskonzept ist diese Verbindung als eine Hauptroute ausgewiesen, sie bietet eine gute Verbindung von Quickborn-Heide nach Quickborn-Süd bzw. weiter Richtung Hasloh. Dafür ist es notwendig, den Fahrradverkehr sicher über die Brücke zu führen.

Ein zusätzliches Brückenbauwerk wäre sehr kostenintensiv und müsste vollständig von der Stadt finanziert werden. Da hierfür keine Mittel bereitstehen, hat die quickborner Politik (Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt am 19.08.2021)  beschlossen, im Zuge eines Verkehrsversuchs einen pragmatischen Ansatz im Bestand zu testen: Der Pkw-Verkehr wird auf eine Spur reduziert und mit einer wechselseitigen Ampelschaltung mittels Baustellenampel reguliert. Der Fahrradverkehr kann auf der nördlichen Fahrspur in Zweirichtung über die Brücke geführt werden.

Der Test soll über zwei Jahre laufen, die verkehrlichen Auswirkungen werden überprüft.


Ampellösung Brücke Ulzburger Landstraße
Brückenquerschnitt